• Kinderfreundliches crau20110901-039jsf1

    Viertel

    Workshops und Kurse für Kinder und Jugendliche:
    Basteln, Musik machen, und vieles mehr


  • Natur erlebencrau20050908-08sliderfront

    Das Martinsviertel liegt direkt am Herrngarten, dem größten und ältesten Park Darmstadts.

  • div MVD reprozentrumj1Geschäfte und Dienstleister

    Über 400 Geschäfte und Dienstleister gibt es im Martinsviertel: Apotheke, Architekt (für Innen und Aussen), Bioladen, Blumenladen, Buchhandlung, Café, Coach, Copy-Shop, Designer (für Grafik, Leder, Papier, Schmuck, Webseiten), Friseurin, Handwerker, Optiker, Physiotherapeut, Übersetzerin, Yoga-Lehrer und -Lehrerinnen und vieles mehr.
  • crau20140407-189j1Frühlingswiese am
    Schloßgartenplatz

  • crau20110829-056j1Kunst und Künstler im Martinsviertel

    Auf den Plätzen und in den Straßen des Martinsviertels gibt es viel Kunst entdecken

  • crau20100923-035j1Geschäfte und Dienstleister

    Über 400 Geschäfte und Dienstleister gibt es im Martinsviertel: Apotheke, Architekt (für Innen und Aussen), Bioladen, Blumenladen, Buchhandlung, Café, Coach, Copy-Shop, Designer (für Grafik, Leder, Papier, Schmuck, Webseiten), Friseurin, Handwerker, Optiker, Physiotherapeut, Übersetzerin, Yoga-Lehrer und -Lehrerinnen und vieles mehr.

  • crau20120513-129-1j1Interessante Menschen,

    die interessante Dinge tun.

  • div-MVD-Bayrischer-Hofj1Restaurant Bayrischer Hof

  • Cafés und Biergärtencrau20110801-04sliderfront

    Relaxen im Martinsviertel: Café Latte trinken, Draußen sitzen, Biergärten abklappern oder auf dem Riegerplatz ein Eis essen

  • Wer mit offenen Augencrau20100926-44j1

    durchs Martinsviertel geht, kann viel zu entdecken.

  • crau20110911-056j1Die Martinskerb
    und andere "Events" im Viertel:

    Herbstmess, Frühjahrsmess, Martinskerb, Konzerte, Benefizveranstaltungen im Altenheim, Flohmarkt, Open-Air-Kino und vieles mehr.

  • Zum Beispiel: Ubuntu - Haus der Kunst
  • Diese Sonne scheint im Prinz-Georg-Garten
  • Reprozentrum Marquardt - Profis für Werbetechnik und Beschriftung
  • Im Hintergrund Eingang zum Prinz-Georg-Garten und Porzellanmuseum
  • Alte Wandgestaltung am Studentenwohnheim in der Pankratiusstraße (am Kantplatz)
  • Wolfram + Kerstin Kneist, Die Schmuckmanufaktur Kneist
  • Das ist das Martinsviertel!
  • Regionale, herzhafte Speisen in der Alexanderstraße
  • Am "kleinen" Schloßgartenplatz
  • Haustür in der Eckhardtstraße.
  • "Pezi" vom Bezirksverein Martinsviertel

Das Martinsviertel in Darmstadt

Der Kantplatz in Darmstadt, im Hintergrund das Alte Maschinenhaus der TU Darmstadt:

crau20110829-109-1j1

Am schönsten ist es in Darmstadt im Martinsviertel. Alle, die wissen wollen, warum das so ist, finden hier auf dieser Website Geschäfte, Dienstleister und die Guten Plätze, die das Martinsviertel so besonders machen. Der Weblog, den ich im September 2010 zum Glanzlichter-Event (klicken Sie hier für das aktuelle Programm) eingerichtet habe, war die Basis zu diesem Internetauftritt über Geschäfte, Dienstleister und Gute Plätze im Martinsviertel. Klicken Sie auf die Begriffe in der Menüleiste oben (MARTINSVIERTEL, GESCHÄFTE, DIENSTLEISTER, usw.) oder nutzen Sie die Suchfunktion rechts oben (kleine Lupe und "Suchen ...") und entdecken Sie das Martinsviertel Darmstadt. Mario Sperber-Schäfer (*6.2.1948 +23.1.2011) hatte mich im Sommer 2010 beauftragt 28 Geschäftsinhaber zu portraitieren. Die Bilder wurden in einem Weblog veröffentlicht, der bis November 2014schon fast 148.000 Besucher hatte.

Das Ziel ist es, mit einem interessanten Internet-Auftritt mehr Besucher und Kunden ins Martinsviertel zu holen. Unter dem Stichwort "Der Watzeverdler" erfahren Sie Interessantes über das Martinsviertel und die Menschen: Zum Beispiel hat Karl Valentins Familie  hier gelebt und auch der Deutsche Generalkonsul in Mumbai ist gebürtiger Martinsviertler.

Eine Stunde Parken im Parkhaus an der Büdinger Strasse (hinterm Hundertwasserhaus) kostet nur 50 Cent. Links zu Vereinen, Kirchen, Busverbindungen, Altersheimen, Ärzten, Kindertagesstätten und zu öffentlichen Einrichtungen hier im Viertel zeigen die Vielfalt des Lebens im Martinsviertel.

In Zusammenarbeit mit Ralph Meck (Mecksite Internetmarketing  & Webdesign) wird diese Seite bearbeitet.

Sie können sich oder Ihre Firma hier eintragen lassen und damit dieses umfassende Branchenverzeichnis zum Darmstädter Martinsviertel vervollständigen. Ein Eintrag (Firma, Inhaber, Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Stadt, Telefon, Fax, E-Mail, Internet) kostet EUR 80 (brutto) für 12 Monate und kann direkt auf Ihre Website verlinkt werden. Wenn Sie mir fertigen Text und ein Photo per E-Mail schicken, stelle ich das auch gerne hier online. Wenn Sie an einem Eintrag interessiert, schicken Sie mir eine E-Mail mit Ihren Daten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie mich an: 06151 3531180.

Hier ein Bericht im Darmstädter Echo: Das Watzeviertel von A bis W: Der Fotograf Christoph Rau hat eine Branchenwebseite im Internet zusammengestellt

Christoph Rau, Photograph und Locationscout

Über das Martinsviertel

Das Martinsviertel ist eines der älteren Viertel Darmstadts. Es grenzt direkt nordöstlich an die zentrale Innenstadt an. Das Martinsviertel umfasst heute die statistischen Bezirke 220 und 230 in Darmstadt. Das Martinsviertel war ursprünglich eine kleine bäuerliche Ansiedlung außerhalb der Stadtmauern, in der die Bevölkerung noch Schweine hielt, die auf der Straße herumliefen – deshalb wurde es auch das „Watzeviertel“ genannt. Im alten Teil der Arheilger Straße existiert noch in einem Hof ein erhalten gebliebener „Faselstall“. Hierher zogen zu Beginn der Industrialisierung die Zuwanderer aus der Umgebung, sodass die Bevölkerung in nur einer Generation zwischen 1880 bis 1910 von 1630 auf 5200 Haushalte anstieg. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts kamen so genannte Flächensanierungen in Mode. Fast wäre das Martinsviertel auch dem Bagger zum Opfer gefallen, aber dank einer dort wohnenden Bürgerinitiative blieben viele alte Fachwerkhäuser erhalten und wurden nach und nach saniert.
Quelle: Wikipedia

Am 20. Juni 2015 gab es auf dem Kantplatz ein großes Fest mit Jubiläumsfeier zu "425 Jahre Martinsviertel"

Ein Vierteljahrhundert ist vergangen, seit 1990 der 400. Geburtstag des Martinsviertels gefeiert wurde. Viel ist seither geschehen. Alte Häuser haben neuen Platz gemacht, neue Plätze sind entstanden und alte verschwunden, die Geschäftswelt hat sich ebenso verändert wie die Einwohnerschaft. Grund genug, wieder einmal einen Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Viertels zu werfen und außerdem ein Grund zu feiern!

Der Bezirksverein Martinsviertel veranstaltet in Kooperation mit der der Technischen Universität und der Wissenschaftsstadt Darmstadt am 20. Juni 2015 ein Jubiläumsfest auf dem Kantplatz, eine Jubiläumsfeier im Historischen TU-Maschinenhaus in der Magdalenenstraße und ebenfalls im Maschinenhaus am 20. und 21. Juni eine Jubiläumsausstellung.

Nirgendwo sind Vergangenheit und Zukunft des Viertels so präsent wie am Kantplatz. Der Kantplatz liegt an der Nahtstelle zwischen der „Alten Vorstadt“, die ab 1590 als Keimzelle des Martinsviertels vor den Mauern der Stadt entstand, der „Pancratiusvorstadt“, die sich als Bauernviertel an Arheilger Straße und Pankratiusstraße anschloss, und der TU, die seit 120 Jahren zum Viertel gehört und hier nach dem Bau der neuen Universitäts- und Landesbibliothek weitere Baumaßnahmen plant, die das Gesicht des Quartiers nachhaltig verändern werden. Aus Anlass des Jubiläums gibt der BVM eine 68-seitige Festschrift mit Beiträgen zur Geschichte des Martinsviertels, der Technischen Universität als Bestandteil des Viertels und der Sanierung Martinsviertel heraus. Die Broschüre wird gegen eine Spende von 5,- € zugunsten des TU-Uhrturms in der Hochschulstraße abgegeben. Die Spenden sollen dazu beitragen, dass aus dem Torso wieder ein Turm entstehen kann.

Oberbürgermeister Jochen Partsch spricht über die Sanierung Martinsviertel, Stadtarchivar Dr. Peter Engels hält einen Vortrag über Geschichtliches aus dem Martinsviertel und TU-Kanzler Dr. Manfred Efinger referiert über „Stationen einer wechselvollen Beziehung. Das Martinsviertel und die Technische Universität zwischen verheißungsvollem Start, spannungsvoller Nachkriegszeit und gemeinschaftlich gestalteter Zukunft“.

Vor und zwischen diesen Vorträgen werden die Sangesfreunde Martinsviertel und Günter „Riwwelmaddhes“ Körner für Unterhaltung sorgen. Durch das Programm führt Peter Schmidt.

Das Programm am 20. Juni 2015 (Samstag) der Feierlichkeiten zu "425 Jahre Martinsviertel", Veranstalter: Bezirksverein Martinsviertel (BVM) in Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Technischen Hochschule Darmstadt
11.00 - 22.00 Uhr: Jubiläumsfest auf dem Kantplatz: Live-Musik, Essen und Trinken, Ort: Kantplatz
11.00 - 13.45 Uhr: „En Haufe Leit“ Jatzmussigg (2015: 40-jähriges Bestehen!), Ort: Kantplatz

14.00 Uhr: Offizielle Jubiläumsfeier mit Ausstellungseröffnung, Ort: Hörsaal des Historischen TU-Maschinenhaus, Magdalenenstraße
16:00 Uhr Sangesfreunde Martinsviertel, Ort: Kantplatz
17.00 Uhr: TU-Bigband, Ort: Kantplatz
19.00 Uhr: Duke's Meeting, Ort: Kantplatz

div MVD 425 jahrfeier m